Pizzateig die 2.

Moin!

Momentan habe Ich viel zu tun, alles ist ein bisschen stressig, deswegen finde ich im Moment einfach keine Zeit, um einen ausführlichen Beitrag zu etwas zu schreiben. Um aber dennoch den Blog nicht wieder einstauben zu lassen, gibt es heute eine Pizzateig-Variante von mir.

Vor einiger Zeit habe ich schon einmal einen Pizzateig hier vorgestellt, ihr findet ihn hier. Aber mich hat inzwischen die Butter und Milch daran gestört, weil ich versuche meinen Konsum an tierischen Produkten zu verringern. Also habe ich nach einer Alternative gesucht und letzten Endes benutze ich seit dem das folgende Rezept:

Als Zutaten braucht man

  • 300 g Mehl (Ich nehme komplett Weizenvollkornmehl, das funktioniert)
  • 200 ml Wasser (lauwarm und die Menge eventuell anpassen, je nach Konsistenz)
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder entsprechend eine Tüte Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Öl (ich nehme Olivenöl)
  • 1 TL Zucker (für die Hefe)

Zuerst löst man die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auf und lässt sie ein wenig stehen. Währenddessen schonmal das Mehl abwiegen und das Salz und Öl zugeben. Dann die Wasser-Hefe-Zucker Mischung zum Rest geben und alles gut verkneten. Es sollte ein glatter und geschmeidiger Teig werden. Falls die Konsistenz noch nicht ganz passt, einfach je nach Bedarf Mehl oder Wasser zugeben und gut vermengen.

Den Teig jetzt abgedeckt (mit z.B. einem feuchten Tuch) an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen (zB. Im Winter auf einer Heizung oder bei Sonnenschein einfach dahin, wo die Sonne drauf scheint :D)

Nach der Gehzeit den Teig schön dünn ausrollen, sodass er passend ist. Dieses Rezept reicht etwa für ein Blick Pizza. Mehl zum Ausrollen nicht vergessen, sonst klebt am Ende alles zusammen!

Dann natürlich wie gewünscht die Pizza belegen und in dem Ofen schieben. Ich backe meine immer bei etwa 185•C und eben bis der Boden schön knusprig ist. Das dauert dann meist so 10-20 Minuten, je nach Belag, Backofen und ob er vorgeheizt war.

Dieser Teig ist auch schon unter Freunden erprobt, wobei das Vollkornmehl die Eigenschaft hat, dem Teig eine etwas andere Konsistenz zu verpassen. Es bietet sich an, ihn mehr oder weniger direkt auf dem Blech auszurollen, dann gelingt es etwas leichter :)

Wenn ihr das nächste Mal Pizza macht, dann probiert doch gerne mal diesen Teig anstatt eines Fertigteigs aus. Viel länger dauert es nicht, während der Teig geht lässt sich bequem der Belag vorbereiten :)

Guten Appetit und liebe Grüße, Finnja

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pizzateig die 2.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s