Genähtes Etui

Heute gibt es ein kleines DIY, was wirklich auch für absolute Näh-Anfänger funktioniert. Ich bin nämlicher einer und es hat wirklich gut geklappt.

Im Studium hat sich mein ‚Mitnehm-Stiftebestand‘ deutlich verringert und ich habe mir dann ein kleines Etui zugelegt. Ein rundes, in das immer noch recht viel rein passt, aber es ist nicht besonders groß. Kurzum, es war eigentlich perfekt.  Bis vor kurzem. Mich hat es in letzter Zeit unfassbar genervt, dass dort kein Geodreieck hinein passt, aber mein altes deutlich größeres Etui wollte ich ungern mitnehmen. Es nimmt mir zu viel Platz in der Tasche weg. Das hat mir dann am Wochenende dazu bewogen, mir eben eins zu nähen, was meinen ‚Ansprüchen‘ genügt. Sprich: Eher klein, aber groß genug. Oder so :D

Es passt, wer hätte es gedacht, ein Geodreieck bequem hinein und auch meine Stifte finden genügend Platz. Hier gibt es jetzt die Anleitung dazu.

Ihr braucht natürlich Stoff und zusätzlich was zum Polstern. Da ich aber kein ‚professionelles‘ Bügelvlies o.ä. zu Hause hatte, habe ich einfach zu normalem Bastelfilz gegriffen (das dünnere) und ich finde, es geht genauso gut. Ich habe noch einen Knopf benutzt und etwas Wolle für den Verschluss. Wie die Maße aussehen, könnt ihr hier sehen:

2x Stoff und 1x Filz o.ä. in folgender Größe

 

Den runden Teil oben könnt ihr mit einem Zirkel, frei Hand oder z.B. mit einem Teller anzeichnen. Es ist für den Verschluss da.

  1. Eine Schablone mit den Maßen anfertigenause hatte, habe ich einfach zu normalem Bastelfilz gegriffen und das funktioniert genauso gut.
  2. Maße auf die Stoffe und das Filzstück übertragen
  3. Stoffe rechts auf recht aufeinander legen und darauf den Filz

Das alles feststecken.

DSC_0614

  1. Alles außen gut vernähen, aber eine Lücke zum auf rechts drehen lassen. Am sinnvollsten ist es, im unteren Teil an der Seite das Loch zu lassen, dann muss man es später nicht einzeln zunähen, sondern verschwindet von selbst (:
  2. Das Stück jetzt auf rechts drehen
  3. Die untere Hälfte des geraden Teils umklappen, feststecken und an den Seiten festnähen (jetzt verschwindet das Umdrehloch direkt mit!)P1040905
  4. Umdrehen
  5. Jetzt brauch ihr nur noch einen Verschluss, den kann man sich natürlich frei aussuchen.

 

Und das war es eigentlich auch schon. Ich muss zugeben, beim ersten Mal hab ich mich mit den Maßen vertan, es war letzten Endes zu eng. Außerdem habe ich am Anfang 2x Filz genommen, das war dann doch deutlich zu dick zum nochmal umklappen. Den habe ich dann wieder raus genommen. Daher bedurfte es da ein paar Änderungen. Darum habe ich direkt ein zweites gemacht, von dem stammen auch die Maße. Meine fertigen Ergebnisse sehen übrigens so aus:

P1040904P1040900

P1040899Beim ersten habe ich Druckknöpfe angenäht (was schon echt lange gedauert hat :‘D ) und beim zweiten hab ich einfach einen Knopf angebracht und einen geflochtenen Wollfasen unter dem ‚Deckel‘ auf beiden Seiten festgenäht.

Falls irgendwas unverständlich war, es Fragen gibt oder so, schreibt einfach (:

Falls es jemand nachmacht, her mit Bildern! :D

 

Ganz liebe Grüße, eure kleine Löwin (:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Genähtes Etui

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s