Pizzateig selber machen

Nach einer gefühlten Ewigkeit melde ich mich mit einem neuen Eintrag hier zurück :)

Ich war eine Woche im Urlaub und musste davor noch irgendwie die Klausurphase überstehen. Ich bin froh, dass ich sie endlich hinter mir habe, wenn auch nicht alles so gelaufen ist, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte.

Diese Woche läuft alles noch ein bisschen lockerer, aber ab nächsten Montag geht es dann richtig los. Deswegen habe ich mir gedacht, man muss die momentan noch vorhandene freie Zeit irgendwie nutzen. Also habe ein paar Leute zu mir (bzw. zu uns in die WG eben) eingeladen wir haben Mittags lecker Pizza gegessen. Ich habe letztens erst ein Rezept für einen Pizzateig bekommen und wollte das ausprobieren.

Es ist sehr leicht zu machen und man braucht im Prinzip fast gar nichts :D

  1. 360g Mehl
  2. 80g Butter
  3. 1/8l (=125ml) Milch (lauwarm!)
  4. ca ½ Würfel Hefe
  5. etwas Salz und Öl

 

Zuerst wird die Milch etwas auf Temperatur gebracht, ab in einen Topf und anheizen. Allerdings sollte man einen (sauberen!) Finger noch hineinhalten können, ohne dass man sich verbrennt und es schmerzt –> etwas über Körpertemperatur, das mag die Hefe am liebsten. Die Hefe löst man nun in der lauwarmen Milch auf und verrührt oder nimmt die Knethaken des Mixers zur Hand, dann die Zutaten miteinander (eventuell ist es besser, wenn man erst ohne das Milch-Hefe Gemisch verrührt und das am Ende dazu gibt). Jetzt lässt man den fertigen Teig ein wenig ruhen, bis er etwas gewachsen und fluffig geworden ist. Er muss nicht sonderlich lange gehen, ich glaube bei mir war es eine Viertelstunde oder so. Dann bringt man ihn in die Form, die man haben möchte. Will man ihn auf ein Backblech bekommen, ist es am einfachsten, ihn mit einem Nudelholz auszurollen und dann an das Blech anzupassen. Das war auch die Form, die wir uns ‚ausgesucht‘ haben. Ein Blech Pizza ist eben am praktischsten.

Wie man Pizza belegt, muss ich wohl niemandem erklären :D

Mit diesem Rezept hat man eine sehr günstige und auch nicht allzu lang dauernde Alternative zum Fertigteig. Ohne Aromen, Konservierungsstoffe und sonstigen Kram. Man kann das Ganze sicher auch vegan gestalten, wenn man die Milch durch eine andere und die Butter durch vegane Margarine ersetzt. Ob das Ganze dann genauso schmeckt und sich so verhält wie der „normale“ Teig, weiß ich allerdings nicht. Falls es jemand mal ausprobiert hat, lasst es mich gerne wissen! (:

Eine ‚echte‘ und einfach vegane Pizzateigvariante findet ihr hier.

Der Mittag jedenfalls war sehr schön, besonders als dann der Pizzaduft aus dem Ofen gekrochen kam und wir sie dann endlich essen konnten. Es wurde viel gequatscht und ich hatte dann ja auch Leute da, die mir bei etwas helfen konnten, was vielleicht diese Woche hier noch kommt: Ein nützliches und dekoratives do-it-yourself.

 

Bis dahin, liebe Grüße, Finnja

Advertisements

2 Gedanken zu “Pizzateig selber machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s